schön das du hier bist, viel spass im Forum

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:

Bettina Saremba
Moritz Neumark Str. 10
23569 Lübeck

Kontakt:

Telefon:

0451/308647

Telefax:

E-Mail:

b.saremba1@gmx.de

Quelle: erstellt mit dem Impressum-Generator Website von eRecht24.

Januar 2017
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Kalender Kalender

Adventskalender für MItglieder
Mein persönlicher Online Adventskalender

Tierschutz-Lübeck und Umgebung

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Tierschutz-Lübeck und Umgebung

Beitrag von dalmifreund am So Apr 10 2011, 19:51

Am 10 .04 2011 war " Tag der offenen Tür " im Lübecker Tierheim.

http://www.tierheim-luebeck.de/start_.asp?Zeit=19:37:51&BesucherID=-1181094697

es wurde wieder viel gemacht für die Tiere , es sollen neue Hundehäuser für die Hunde gebaut werden und dafür konnte jeder mit Steigern , eine Tolle Sache. Es wurde Kaffee und Kuchen verkauft und viele andere Sachen die man so für die Tiere braucht, die Einnahmen kommen natürlich den Tieren zu Gute.


Ich finde es immer schrecklich die armen Hunde im Zwinger zu sehen , die ein erwartungsvoll ansehen und hoffen das sie da wieder rauskommen. Wir haben einen 10 jährigen Visla mit dem Namen Robin entdeckt , der tat mir sehr leid , man konnte genau sehen das er auf jemanden wartet er lief immer ganz aufgeregt am Gitter hin und her wenn Leute vorbei gingen und wimmerte richtig, der arme. Ich habe dann eine Mitarbeiterin gefragt und die hat mir gesagt das Robin ein verwöhnter nicht ganz einfacher Rüde ist der sein ganzes Leben bei einem älteren Herren verbracht hat bis dieser dann leider verstarb.

da kann man nur hoffen das noch jemand dem schon 10 jährigen Hund noch ein Zuhause für den Rest seines Lebens gibt, ich drücke die Daumen

_________________

dalmifreund
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 7436
Anmeldedatum : 17.10.10
Alter : 50
Ort : Bettina /Lübeck

http://amanda-calico.blogspot.com/

Nach oben Nach unten

Re: Tierschutz-Lübeck und Umgebung

Beitrag von dalmifreund am Fr Sep 06 2013, 07:25

am 1.9 war wieder Tag der offenen Tür im Tierheim,wir waren da und jetzt bereuhe ich dort gewesen zu sein.Es sind 2 Dalmatinerrüden im Tierheim ein 7 oder 8 jähriger Luc aus schlechter Haltung, soll nicht dizialisiert sein macht aber nicht den Eindruck wenn man ihn mit den anderen Hunden zusammen siehtund dann noch ein fast 2 jähriger Rúde der Pumba heisst, er kam ins Tierheim weil er angeblich seine Besitzerin gebissen haben soll.Ich habe fast 1 Std vir dem Zwinger gestanden und beide beobachtet, sie wirken kein bißchen agressiv oder dominant sie weichen eher zurück wenn ein dominanter Rüde kommt. Nun kann ich nicht mehr schlafen weil wir drüber nachdenken einen da raus zu holen, aber ich weiss das es nicht vrrnünftig ist.

_________________

dalmifreund
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 7436
Anmeldedatum : 17.10.10
Alter : 50
Ort : Bettina /Lübeck

http://amanda-calico.blogspot.com/

Nach oben Nach unten

Re: Tierschutz-Lübeck und Umgebung

Beitrag von Gast am Fr Sep 06 2013, 10:27

ui starker tobak.........ein dritter hund?
überlegt es euch gut. aber dies tut ihe ja zwinker 

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Tierschutz-Lübeck und Umgebung

Beitrag von Dalminchen am Fr Sep 06 2013, 11:21

Ich kann dich gut verstehen, bei uns im Tierheim gab es auch schon öfter Dalmatiner und der letzte der dort saß, wa auch ein total lieber Kerl. Er wollte nur schmusen und genoss die Aufmerksamkeit die man ihm schenkte.  Klar, würde man solch einen Hund dann am liebsten gleich bei sich aufnehmen. Aber Vanessa hat Recht, überlege dir das sehr gut, drei Hunde sind auch eine große Aufgabe und Verantwortung. Mein Verstand sagt mir, mehr als 2 Hunde sind einfach nicht drin...

Dalminchen
Powerseller
Powerseller

Anzahl der Beiträge : 1560
Anmeldedatum : 18.10.12
Ort : Contwig

Nach oben Nach unten

Re: Tierschutz-Lübeck und Umgebung

Beitrag von dalmifreund am Fr Sep 06 2013, 11:26

ja Vanessa wir haben gut überlegt und werden es nicht tun, es wäre was anderes wenn ich nicht arbeiten würde aber so ist es mur zu riskant, wer weiss wie der Hund reagiert wenn er alleine mit meinen beiden Süßen ist und ich werde das Wohlergehen u.d die Gesundheit meiner beiden nicht riskieren.Sie werden beide nur an erfahrene Hundehalter am besten ohne andere Hunde vermittelt und das wird wohl seinen Grund haben, auch wenn sie mir unendlich leid tun, haben beide sooooi süß geguckt.

_________________

dalmifreund
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 7436
Anmeldedatum : 17.10.10
Alter : 50
Ort : Bettina /Lübeck

http://amanda-calico.blogspot.com/

Nach oben Nach unten

Re: Tierschutz-Lübeck und Umgebung

Beitrag von Punktehunde am Fr Sep 06 2013, 22:12

Puuuhh... heftig!
Ich kann es auch nicht ertragen einen Dalmi "hinter Gittern" zu sehen... Man ist den Punkten einfach so verbunden, dass man ganz genau weiß, dass ein Leben im TH nichts für sie ist... Man leidet schrecklich mit. Sie gehören in ein "echtes Zuhause", damit sie nicht verkümmern.
Trotzdem finde ich du hast / ihr habt eine vernünftige Entscheidung getroffen! Das Wohlergehen aller drei Hunde muss bedacht werden.
Hoffentlich finden sie schnell ein neues Zuhause, der ältere Luke "sitzt" ja schon ewig...

Punktehunde
Powerseller
Powerseller

Anzahl der Beiträge : 1056
Anmeldedatum : 01.01.13
Alter : 43
Ort : Dümmer (Nds.)

Nach oben Nach unten

Re: Tierschutz-Lübeck und Umgebung

Beitrag von Gast am Fr Sep 06 2013, 22:53

silke du redest mir aus der seele.
der ältere braucht alles nochmal von anfang.
beim jüngeren steht leider nichts bei . wobei sein alter für ihn spricht.
ich denke ihm geht es leichter von der hand.
ich ist einfach zum  kotzen  wenn ich so lese warum und wieso tiere im teirheim verschwinden.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Tierschutz-Lübeck und Umgebung

Beitrag von Dalminchen am So Sep 08 2013, 20:50

Ich hoffe, dass die Beiden bald ein neues Zuhause finden.
Deine Entscheidung ist sicherlich vernünftig.trösten

Dalminchen
Powerseller
Powerseller

Anzahl der Beiträge : 1560
Anmeldedatum : 18.10.12
Ort : Contwig

Nach oben Nach unten

Re: Tierschutz-Lübeck und Umgebung

Beitrag von dalmifreund am Do Okt 17 2013, 21:02

es ist wie verhext, nun sitzt noch ein weiterer Dalmatinerrüde im Lübecker Tierheim.es ist ein ca 6-7 Jahre alter total verwöhnter APOLLO, heisst er.Seine Besitzerin ist vor ein paar Jahren schwer erkrankt aber Apollo ist wie ihr Kind und sie konnte ihn nicht weg geben also hat sie ca 1 Jahr viel Geld für eine Tierpension bezahlt damit sie Apollo behalten konnte.Als es ihr nach einem Jahr wieder gut ging holte sie ihn wieder nach Hause.Nun hatte sie leider einen Schlaganfall und eine Genesung ist ausgeschlossen, vermute sogar das sie nicht mehr in der Lage ist Entscheidungen selber zu treffen denn dann hätte sie Apollo niemals weg gegeben.Nun ist der arme im Tierheim gelandet.er tut mur soooo leid.

_________________

dalmifreund
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 7436
Anmeldedatum : 17.10.10
Alter : 50
Ort : Bettina /Lübeck

http://amanda-calico.blogspot.com/

Nach oben Nach unten

Re: Tierschutz-Lübeck und Umgebung

Beitrag von Punktehunde am Do Okt 17 2013, 22:07

Crying or Very sad Crying or Very sad Crying or Very sad 
Das macht mich wirklich traurig...

...man fühlt sich echt beschissen, wenn man so einen tieftraurige Geschichte hört und weiß, dass die Frau alles getan hat für ihren Schatz und jetzt geht es ihr so schlecht und der arme Junge sitzt im TH.
Crying or Very sad Crying or Very sad Crying or Very sad

Die beiden anderen sind ja auch immer noch da...

Punktehunde
Powerseller
Powerseller

Anzahl der Beiträge : 1056
Anmeldedatum : 01.01.13
Alter : 43
Ort : Dümmer (Nds.)

Nach oben Nach unten

Re: Tierschutz-Lübeck und Umgebung

Beitrag von dalmifreund am Do Okt 17 2013, 22:19

ja leider und wir kennen Apollo auch noch, wir waren damals mit Calico als er 12 Wochen war im Hundeauslauf und lernten Fr L. und Apollo kennen, die beiden Hunde haben sich auf Anhieb verstanden und wir trafen uns öfters mit beiden.Leider merkte man schnell das Fr.L eigentlich ziemlich überfordert mit ihm war, er durfte machen was er wollte und wurde vollgestopft mit allem Essbaren, er war für sie wie ein Kind. Apollo war nie böse nur leider nicht sehr konsequent erzogen. Aber sie hat den Dicken einfach geliebt, Leider wurde sie dann krank und wir haben uns aus den Augen verloren.Vor ca 1 Jahr haben wir sie dann wieder gesehen und da ging es ihr wirklich gut.Aber leider kam nun der Schlaganfall. Ich glaube für Apollo wird es besonders schwer im Tierheim gerade weil sue ihn so verwöhnt hat.

_________________

dalmifreund
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 7436
Anmeldedatum : 17.10.10
Alter : 50
Ort : Bettina /Lübeck

http://amanda-calico.blogspot.com/

Nach oben Nach unten

Re: Tierschutz-Lübeck und Umgebung

Beitrag von Dalminchen am Fr Okt 18 2013, 09:22

Da bekomme ich Gänsehaut... es ist so traurig....Crying or Very sad 

Dalminchen
Powerseller
Powerseller

Anzahl der Beiträge : 1560
Anmeldedatum : 18.10.12
Ort : Contwig

Nach oben Nach unten

Re: Tierschutz-Lübeck und Umgebung

Beitrag von aramis-junior am Fr Okt 18 2013, 17:33

Wenn ein Hund in einer Familie voll intergriert war fällt es jedem Hund schwer, egal ob er verwöhnt wurde oder nicht.
Man kann nur hoffen das er es nicht allzu kalt hat und sich bald jemand für ihn findet !

aramis-junior
Webmaster
Webmaster

Anzahl der Beiträge : 992
Anmeldedatum : 13.11.10
Ort : 53577 Neustadt

http://www.sos-dalmatinerrettung.de

Nach oben Nach unten

Re: Tierschutz-Lübeck und Umgebung

Beitrag von Gast am Fr Okt 18 2013, 21:44

Ich denke fast, es kann für ihn nur besser werden. Einen Hund "verwöhnen" mit Essbarem, Unterforderung/Ausbildungsmangel und Inkonsequenz, hat ja nix mit Liebhaben zu tun, sondern mit der Unfähigkeit einen Hund artgerecht zu behandeln, also völlige Hilflosigkeit im Umgang mit einem Hund. Nur nebenbei, weil du schreibst er war für sie wie ein Kind, auch Kinder sollte man so nicht behandeln.  

Hunde wie auch Menschen/Kinder sind gelegentlich nur Seelentröster und dürfen dann keine Anforderungen stellen. Die Menschen/Kinder übernehmen dann nicht selten Verantwortung für diese Person und ein Hund übernimmt die Führung mangels klarem Rudelführer. Für die Entwicklung, der Kinder und der Hunde, ein Desaster.

Ich hoffe er kommt schnell in kompetente Hände und lebt dann noch mal richtig auf.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Tierschutz-Lübeck und Umgebung

Beitrag von dalmifreund am Fr Okt 18 2013, 22:23

Bini deine Meinung ist schon ziemlich krass, zumal du Fr.Lech nicht kennts, nur weil ich geschrieben habe sie war überfordert heisst es nicht das Apollo unterfodert war, er war regelmässig in der Hundeschule und hatte auch die Begleithundeprüfung, sie war regelmässig mit ihm im Hundeauslauf ind er hatte genug sozial Kontakte, das war mehr auf die körperliche Überforderung bezogen, er ein kräftiger Rüde und sie eine zarte kleine Frau und ja sie war nicht besonders konsequent mit ihm weil sie einfach nicht nein sagen konnte und wenn er gebettelt hat hat sie ihm eben etwas gegeben aber darum kann man doch nicht gleich sagen das es ihm bei ihr nicht gut ging. Wenn man alle Hunde rechnen würde die von ihren Besitzern vermenschlicht werden, müsste man wohl sagen die hälfte aller Hunde wären woanders besser aufgehoben.Ich denke es gibt schlimmere Schicksale für einen Hund als bei einer Frau zu leben die lieber selber auf den Käse verzichtet hat als wenn Apolla nichts bekommen hätte. Und sorry, es gibt eben auch Menschen die nicht immer alles perfekt machen und ihren Hund eben manchmal auch als Seelentröster nutzen. Vielleicht reagiere ich jetzt auch etwas zu emotional aber weil ich eben weiss wie sehr beide aneinander hängen.

_________________

dalmifreund
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 7436
Anmeldedatum : 17.10.10
Alter : 50
Ort : Bettina /Lübeck

http://amanda-calico.blogspot.com/

Nach oben Nach unten

Re: Tierschutz-Lübeck und Umgebung

Beitrag von Gast am Fr Okt 18 2013, 22:39

hi bettina,
ich muß leider sagen ich denke fast so wie bini.
klar kenne ich nicht alle hintergründe und klar verurteile ich vielleicht auch vorschnell, hunde als kindersatz da bekomme ich leider immer schlechte gefühle.
auch bei hunden die stark übergewichtig sind stellt sich bei mir der kamm.
auch die ausrede *ich kann nicht nein sagen* mag ich nicht.
ich verallgemeiner nun . ich weiß es machen viele.
und mir tut es auch leid was da passiert ist, frauchen schicksal ist nicht schön , apollos schicksal ist auch blöd. ich hoffe für beide das es für sie besser wird.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Tierschutz-Lübeck und Umgebung

Beitrag von dalmifreund am Fr Okt 18 2013, 23:01

wer sprach von stark übergewichtig, hab lediglich geschrieben er wurde voll gestopft aber er hatte immer genug Bewegung er ist nicht fett. Und Kinderersatz habe ich auch nicht geschrieben sonder wie ihr Kind, so wie man eben einem Kind was einem in die Augen schaut nichts abschlagen kann. Und es ging hier auch nicht darum ob es Apolla bei ihr gut ging oder nicht, das steht ausser Frage. Ich wollte hier bestimmt keine Disskusion darüber entwachen was Artgerecht ist oder nicht und ich bin sicher es gibt genug Hunde die sich über eine Hundehalterin wie sie freuen würden, denn es gibt weit aus schlimmere Hundeschicksale als Apollos bei Fr Lech. Ich sage nur kettenhaltung, zwinger, prügel usw und auch sowas gibt es



_________________

dalmifreund
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 7436
Anmeldedatum : 17.10.10
Alter : 50
Ort : Bettina /Lübeck

http://amanda-calico.blogspot.com/

Nach oben Nach unten

Re: Tierschutz-Lübeck und Umgebung

Beitrag von Gast am Fr Okt 18 2013, 23:11

bettina ich wollte dir auch nicht zu nahe treten, und du hast recht es geht immer schlimmer..........leider.
und sei mir nicht böse aber von *wortklauberei* halte ich nichts......kindersatz oder eben wie einem kind nichts abschlagen.

aber egal, wie gesagt ich wünsche beiden nur dass allerbeste, ich meine dies wirklich und ehrlich von ganzen herzen

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Tierschutz-Lübeck und Umgebung

Beitrag von dalmifreund am Sa Okt 19 2013, 05:08

das weiss ich Vanessa.Ich meine es auch garnicht so bin wohl aber bei dem Thema etwas empfindlich weil ich beide kenne und eigentlich auch nur ein Urteil darüber fällen kann.Sie ist jetzt wirklich beschissen dran, halbseitug gelähmt sitzt sie nun im Rollstuhl ein totaler Pflegefall aber das ist noch nichtmal das schlimmste sie hat leider auch eine schädigung des Gehirns davon getragen, erkennt ihren eigenen Sohn nicht mehr und ruft den ganzen Tsg nach Apollo und dem gehts im Tierheim auch nicht viel besser.

Fehler machen wir alle in der Erziehung ob nun beim Hund oder Kind und ich glaubr auch du liebe Bini hast sicher mal Fehler gemacht, aber darum gleich so hart zu urteilen von wegen der Hund hätte es woanders.besser, hat mich leider etwas geärgert.

_________________

dalmifreund
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 7436
Anmeldedatum : 17.10.10
Alter : 50
Ort : Bettina /Lübeck

http://amanda-calico.blogspot.com/

Nach oben Nach unten

Re: Tierschutz-Lübeck und Umgebung

Beitrag von Gast am Sa Okt 19 2013, 11:22

Bettina du hast eine pm, ich fälle hier keine Urteile sondern habe meine Ansicht zu deinen vorangegangenen Ausführungen geschrieben.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Tierschutz-Lübeck und Umgebung

Beitrag von Gesponserte Inhalte Heute um 07:13


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten